Wilmers Messtechnik GmbH :: Referenzen

Referenzen

unternehmen_01_225x170.jpg
unternehmen_02_225x170.jpg

200m-Mast Wolfhagen

Gemeinschaftsprojekt von Wilmers Messtechnik, dem schwedischen Mastbauer Telecon und  Windtest Grevenbroich. In Wolfhagen bei Kassel wurde für das Fraunhofer IWES der mit 200m höchste Windmeßmast Europas errichtet. Ziel dieses Forschungsprojekts ist die Vermessung der Windverhältnisse im Wald sowie der Vergleich zwischen Mastmessungen und Fernerkundungs- verfahren (LiDAR und SoDAR). Hochaufgelöste Turbulenzmessungen mit Ultraschall- anemometern (Abtastrate 50Hz) und die Integration von über 40 Sensoren stellten höchste Anforderungen an das von uns entwickelte Meßsystem. Datenerfassung: 2 blueberry NDL485-Datenlogger.
 
unternehmen_03_225x170.jpg
unternehmen_04_225x170.jpg

Windmeßsysteme für vereisungsgefährdete Standorte

Zuverlässige Windmessungen im Norden Skandinaviens erfordern beheizte Windsensoren. Für die Stromversorgung entwickelten wir gemeinsam mit unserem schwedischen Partner Telecon das autarke Dieselgeneratorsystem WindPowerPack. Der Generator wird über das Internet überwacht und bei Bedarf ferngesteuert. Alle Betriebszustände werden vom Datenlogger aufgezeichnet. Eventuelle Fehlermeldungen und anstehende Wartungen werden automatisch per eMail avisiert.
 
unternehmen_05_225x170.jpg
unternehmen_06_225x170.jpg

Windpotentialmessungen

Der Datenlogger blueberry COMPACT ist prädestiniert für die Vermessung von Standorten für Wind- und Solarenergieprojekte. Er bewährt sich an Extrem- standorten von der jordanischen Wüste bis zum winterlichen Kasachstan. Der blueberry COMPACT zeichnet sich durch einfache Handhabung, zuverlässige Datenfernübertragung  und die Einbindung nahezu aller marktüblichen Sensoren aus. Standardausstattung: Überspannungsschutz für alle Kanäle, Solarladeregler, GPRS-Modem, Luftdrucksensor  Gehause: IP65.

 
unternehmen_07_225x170.jpg
unternehmen_08_225x170.jpg

Tankdatenerfassung

Für ein großes Logistikunternehmen entwickelte Wilmers Messtechnik die Steuerung für die firmeneigene Tankstelle. Nur autorisierte Mitarbeiter dürfen die ihnen zugewiesenen Fahrzeuge betanken. Die Erkennung erfolgt automatisch und berührungslos über RFID-Tags. Alle Tankvorgänge werden zur Abrechnung in einer Datenbank erfasst. Die Steuerung und Datenüberwachung basiert auf einem blueberry NDL485.

 

 

bild 1991.JPG
bild 2012.JPG

Behörde für Umwelt und Energie, FREIE UND HANSESTADT HAMBURG


 

Shagaya 1.jpg 
 Shagaya 2.jpg

 

 

 20190815_090147-Mannheim.jpg   


Prognonetz: Smarte Stromleitungen für mehr Übertragungskapazität